Magna International

Seinen eigenen Dreh raushaben

Als Leiterin der globalen Unternehmenskommunikation und Media Relations bei Magna bringt Tracy Fuerst ganz besondere Kompetenzen in den Job mit, wie Kreativit?t, Erfahrung, eine strategische Denkweise – und die F?higkeit, einen Basketball auf jedem ihrer zehn Finger zu drehen.

Diese ungew?hnliche Fingerfertigkeit kam erstmals bei einer Leadership-Konferenz der Automobilindustrie zum Vorschein, an der Fuerst zu Beginn ihrer Karriere teilnahm.

Die Basketballgr??e Nancy Lieberman war damals die Hauptrednerin und w?hlte aus dem Publikum 19 M?nner und eine Frau aus, um auf der Bühne einen Basketball auf dem Finger zu drehen. Fuerst, die als einzige Frau ausgew?hlt worden war und sofort das Publikum für sich gewann, schaffte, wozu keiner der M?nner imstande war, und sogar noch mehr.

?In diesem Moment wurde mir klar, dass mir Sport dabei helfen kann, Kommunikationsbarrieren zu überwinden, besonders mit M?nnern“, so Fuerst. ?Ich rede gerne über Sport und ich wusste sofort, dass eine Karriere im Kommunikationsbereich gut zu mir passen würde. Eigentlich wollte ich ursprünglich Sportreporterin werden.“

Stattdessen begann sie ihre Berufslaufbahn in der Fahrzeugindustrie bei Magna in Detroit, wo sie nach wie vor mit Leadership-Skills arbeitet, die sie auf dem Basketballfeld gelernt hat.

Der Sport hat mir dabei geholfen, Kommunikationsbarrieren zu überwinden und schlie?lich ganz abzubauen.

Tracy Fuerst

Ihr Job ist der Kommunikationsaufbau und die Vermittlung von Magnas Geschichte, sowohl innerhalb als auch au?erhalb des Unternehmens, den sie als Leiterin eines weltweiten Teams in einer Umbruchsphase der Automobilindustrie sehr ernst nimmt.

Auch in ihrem Managementstil spiegeln sich der Wettbewerbsgeist und ihre Liebe zum Sport wider. In ihrer Freizeit trainiert sie mehrere erfolgreiche Herren- und Damen-Basketballteams, bei denen einige der besten High-School-SpielerInnen von Michigan spielen.

?Ich verfolge als Trainerin und bei der Arbeit die gleiche Strategie – das Team ermutigen, seine F?higkeiten zu entwickeln und flexibel genug zu sein, um an verschiedenen Positionen ?spielen‘ zu k?nnen“, so Fuerst. ?Es geht darum, eine Gewinnermentalit?t zu kultivieren.”

An ihrem Büro erkennt man gleich Fuersts langj?hrige Verbundenheit mit der Sportwelt: ein Basketball-Korb und ein gerahmtes Zitat ihres Idols Michael Jordan zieren die Wand. Das Zitat lautet: ?Man muss die Gelegenheit am Schopf packen. Es werden immer 100 Prozent der Würfe daneben gehen, wenn du den Ball erst gar nicht wirfst.“

?Das ist mein Credo. Vertrauen in mich selbst haben, Gelegenheiten nutzen und beweisen, dass ich alles erreichen kann, was ich mir in den Kopf setze. Das war und ist mein Leitsatz – sowohl bei der Gründung meiner Familie, der Verfolgung meiner Karriere als auch beim Spielen und Trainieren..“

Deshalb ist es auch kaum überraschend, dass ihr Mann und ihre drei Kinder auf fast allen Familienfotos in ihrem Büro mit einem Basketball zu sehen sind.

Jetzt k?nnte man meinen, dass Basketball die Zauberformel für jede Frau in m?nnlich dominierten Branchen sei, aber Fuerst hat da einen viel besseren Rat:

?Der Job, aber auch der Alltag und das Leben im Allgemeinen k?nnen einem viel abverlangen. Man muss flexibel sein, die Dinge so nehmen, wie sie kommen, und wenn man etwas erledigen muss, immer sein Bestes geben. Sie selbst bestimmen Ihr Leben, machen Sie das Beste daraus.“

青海快3开奖结果查询