Magna International

Magna und die Kunst der aktiven Aerodynamik

Unsere Entwickler treten in die Fu?stapfen von Automobil- und Luftfahrtpionieren wie Orville Wright und Ferdinand Porsche und schaffen Produkte, die aktive Aerodynamik in Supersportwagen bis hin zu LKWs anwenden.

So mancher assoziiert Aerodynamik vor allem mit Flugzeugen; die Entwickler bei Magna aber holen das Konzept auf den Boden und gestalten dynamische, sich automatisch anpassende Komponenten und Systeme, die die Luft um das Fahrzeug herum umverteilen, um die Effizienz zu erh?hen.

Bei Magna erm?glicht die aktive Aerodynamik die Fertigung von Pick-ups und Gel?ndewagen, die für die Kunden das Beste aus zwei Welten kombinieren: gro?e Nutzkraftwagen, die Platz für viele Passagiere bieten, beeindruckende Zugkraft haben und zugleich Treibstoff sparen.

Eine dieser Komponenten ist der aktive Frontspoiler von Magna, der erstmals am 2019er Ram 1500 Pickup eingesetzt wurde. Der aktive Frontspoiler klappt automatisch aus, um Luftstr?me unter dem Fahrzeug und rund um die R?der zu regulieren und damit den Luftwiderstand zu verringern. Er ist nicht nur eine Klasse für sich, sondern auch der erste dieser Art in Serienproduktion.

Wir bauen die automobile Zukunft auf Basis einer langen Tradition von Innovation und Partnerschaften mit Universit?ten, ?Technologie-Beschleunigern“ und Start-ups auf, um gro?artige Ideen zu unterstützen.

Der neue Ram verwendet au?erdem das aktive Kühlerlamellen-System von Magna, das automatisch den Luftstrom durch den riesigen Kühlergrill stoppt, wenn keine Kühlung erforderlich ist.

Die zwei Aerodynamikfunktionen am 2019er Ram erm?glichen eine etwa 7-prozentige Reduktion des Luftwiderstands und eine Treibstoffersparnis von etwa 1 Meile pro Gallone auf der Autobahn. Das Aerodynamiksystem des Ram wird gesch?tzt mehr als 37 Millionen Liter Treibstoff pro Jahr im Gesamtverbrauch aller Ram-Fahrzeuge einsparen.

In den vergangenen Jahren konnte Magna seine Aerodynamik-Expertise betr?chtlich ausbauen und brachte mehr als 10 Millionen aktive Kühlerlamellen-Systeme auf die Stra?e. Zu weiteren aerodynamisch optimierenden Produkten z?hlen aktive Unterb?den, aktive Radspoiler und aktive Heckdiffusoren.

Damit ist bereits ein enormer Fortschritt gelungen, wenn man mit den Anf?ngen der Automobilindustrie vergleicht. Aerodynamik beschr?nkte sich zu dieser Zeit auf statische Teile, wie etwa die tropfenf?rmige Karosserie von Buckminster Fullers 1933er Dymaxion oder den optimierten Wasserfall-Kühlergrill am 1934er Chrysler Airflow, ein Fahrzeug, an dessen Entwicklung Wright mitwirkte.

?Fahrzeughersteller suchen nach M?glichkeiten, Emissions- und Treibstoffeffizienz-Ziele zu erfüllen. Unsere innovativen L?sungen k?nnen Styling mit Aerodynamik kombinieren und damit die Fahrzeugleistung auf eine neue Ebenebringen“, so Grahame Burrow, President of Magna Exteriors.

青海快3开奖结果查询